Raststätte Frankenwald: E.ON Energie plant Photovoltaikanlage

Die Bundesregierung will mehr Elektroautos auf die Straßen bringen. Derzeit gibt es aber noch nicht mal genügend Ladestationen dafür. Da klingen die Pläne der Firma Eon-Energie verlockend. Sie will die Rastanlage Frankenwald mit umweltfreundlichen Stromtankstellen ausstatten, die ihre Energie aus Sonnenergie tanken. Dafür will Eon in Rudolphstein eine Photovotaik-Anlage bauen. Die Pläne hat das Unternehmen diese Woche im Berger Gemeinderat vorgestellt.

Demnach soll die Fläche etwa zwei Fußballfelder umfassen. Die Anlage könnte im Jahr etwa 2200 Menschen mit Energie versorgen, also fast alle Einwohner von Berg. Viele Gemeinderäte sprachen sich allerdings gegen das Projekt aus. Es gebe schon genügend alternative Energien in Berg. Bevor ein Beschluss fällt, will man das Thema erst mal mit den Bürgern diskutieren.