© Patrick Seeger

Raser fährt mehr als doppelt so schnell wie erlaubt

Fürth (dpa/lby) – Mit Tempo 193 ist ein Raser im mittelfränkischen Fürth in eine Geschwindigkeitskontrolle der Polizei getappt. Damit sei er mehr als doppelt so schnell wie erlaubt gefahren, teilte die Polizei am Montag mit. Ein dahinter fahrendes Auto sei mit 156 Kilometer pro Stunde unterwegs gewesen. An der Messstelle sind nach Angaben der Polizei 80 km/h erlaubt.

Mit den Kontrollen geht die Polizei gegen die Tuningszene vor, die in und um Nürnberg regelmäßig für Schlagzeilen sorgt. Dem Spitzenreiter unter den Rasern drohen nun ein Bußgeld von 600 Euro, zwei Punkte in Flensburg und mindestens drei Monate Fahrverbot.