Fahrzeuge stehen nach einem Unfall auf der Straße., © Stefan Sauer/dpa/Symbolbild

Randalierendes Pferd kippt auf Autobahn fast Anhänger um

Ein Pferd hat auf der Autobahn 7 bei Würzburg so stark randaliert, dass es im Anhänger fast auf die Fahrbahn gekippt wäre. Während der Fahrt am Dienstag hatte die 33-jährige Halterin ein komisches Verhalten am Tier beobachtet, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Fahrerin hielt auf dem Seitenstreifen nahe Hausen an und öffnete die Heckklappe.

Das Pferd erschrak und wollte fliehen – die Besitzerin schloss den Anhänger schnell wieder. Weil das Pferd so außer sich war, rief die 33-Jährige die Polizei. Die Beamten sperrten die Autobahn 20 Minuten lang in beide Richtungen. Die Frau führte das Pferd 500 Meter zur nächsten Ausfahrt. Bei einer Autobahnmeisterei konnte das verletzte Pferd versorgt werden. Der Anhänger wurde komplett zerstört. Mittlerweile geht es dem Pferd wieder gut, wie die Polizei erklärte.