Randale in Selb: 16-jährige Vermisste rastet völlig aus

Völlig außer Rand und Band haben sich ein junger Mann und eine Jugendliche gestern (DO) in Selb gegenüber der Polizei verhalten. Die Beamten waren auf der Suche nach einer 16-Jährigen. Eine Selber Einrichtung hatte sie als vermisst gemeldet. Sie hatte sich in der Wohnung eines 23-Jährigen versteckt – ein amtsbekannter Selber, so heißt es im Polizeibericht. Der auch beim Eintreffen der Beamten mächtig randaliert hat und gefesselt werden musste. Doch nicht nur er ist völlig ausgetickt, sondern auch die vermisste Jugendliche.

Sie drohte mit einer Glasscherbe, gab an, sich selbst damit verletzen zu wollen und sprang aus einem Fenster. Erst mit einem weiteren Streifenwagen und Pfefferspray konnte die Polizei sie halbwegs bändigen. Im Krankenhaus musste sie fixiert werden, vorher hatte sie immer wieder gespuckt, gedroht und versucht, sich zu befreien. Für die 16-Jährige geht’s in eine Psychiatrie und es hagelt etliche Anzeigen – auch gegen ihren Freund. Beide waren betrunken und hatten möglicherweise auch Drogen konsumiert.