© Jens Büttner

Probealarm: Vogtland testet Sirenen

Nach der Hochwasser-Katastrophe Mitte Juli ist die Frage aufgekommen, ob die Menschen in den betroffenen Gebieten eher hätten gewarnt werden können. Der Vogtlandkreis will für die Zukunft auf Nummer sicher gehen und testet daher seine Sirenenanlagen. Heute werden deshalb alle 264 Sirenen im Vogtland zu hören sein. Die Leistelle Zwickau löst den Warnton pünktlich um 9.45 Uhr aus. Es erklingt ein Ton von sechs mal fünf Sekunden, unterbrochen von jeweils fünf Sekunden Pause. Entwarnung gibt es eine halbe Stunde später mit einem einminütigen Dauerton. Parallel dazu wird auch die WarnApp NINA ausgelöst. Zeitgleich führen 230 freiwillige Katastrophenschutzhelfer in Theuma eine Vollübung durch.