Premiere: Sherlock Holmes ermittelt auf der Luisenburg

Der Hund von Hohlenbrunn, Das Geheimnis vom Weller-Tal oder der Baumeister von Schönwald – so würden die Fälle des berühmten Detektivs Sherlock Holmes wohl heißen, wenn man sie ins Fichtelgebirge verlegen würde. Und mehr oder weniger ist das für die kommenden Wochen auch der Fall – bei den Luisenburg-Festspielen. Die Kriminalkomödie „Sherlock Holmes – der Tod des Bayernkönigs“ feiert heute seine Uraufführung. Sie ist eigens für die Festspiele geschrieben worden. Um 20 Uhr 30 geht die Premiere los. Es ist bereits die vierte Inszenierung unter Neu-Intendantin Birgit Simmler und die dritte Uraufführung.