Pool zu breit: LKW-Fahrer verwüstet Baustelle auf A9

Erst biegt er falsch ab, dann verwüstet er die Autobahnbaustelle. Ein LKW-Fahrer war am Dienstagmorgen offenbar etwas orientierungslos.

Der 40-jährige Fahrer wollte am Autobahndreieck „Bayerisches Vogtland“ eigentlich auf die A9 Richtung Berlin abbiegen. Allerdings verpasste er die richtige Auffahrt und fuhr Richtung Nürnberg weiter. Wegen der Baustelle ist dort die Fahrbahn nachts verengt. Da der LKW einen viereinhalb Meter breiten Pool geladen hatte, war für ihn eigentlich kein Durchkommen. Der Fahrer fuhr aber trotzdem weiter und warf dabei die Warnbaken um, wodurch viele zerbrachen und ein Sachschaden von etwa 1000 Euro entstand. Die Polizei stoppte den LKW schließlich an der Rastanlage Frankenwald.