Polizeieinsatz in Plauen: Versammlung des Dritten Weges

Seit die rechtsextreme Kleinpartei „Der dritte Weg“ im Plauener Stadtrat sitzt ist schaut auch die Polizei den Anhängern genauer auf die Finger. Am Mittwochabend hat es einen Einsatz bei einer Versammlung im Parteibüro des Dritten Wegs gegeben, weil dort ein rechter Liedermacher auftreten sollte.

Deshalb hat es Auflagen für die Partei gegeben. Wie die Polizei mitteilt, lag eine Europaflagge als Fußmatte vor dem Parteibüro. Die haben die Beamten beschlagnahmt. Bei weiteren Kontrollen konnte die Polizei keine Verstöße feststellen. Etwa 60 Teilnehmer waren bei der Versammlung des Dritten Wegs. Der Runde Tisch für Demokratie, Toleranz und Zivilcourage im Vogtlandkreis hat eine Gegendemonstration auf dem Wartburgplatz veranstaltet. Dort waren rund 40 Menschen.