© Lino Mirgeler

Polizeieinsatz in Mühltroff (Vogtlandkreis): Beamter erschießt sich selbst

In Mühltroff im Vogtlandkreis haben sich gestern Abend grausame Szenen abgespielt. Ein 59-jähriger Polizeibeamter hat seiner 38-jährigen Bekannten in einer Wohnung in der Friedhofsstraße eine Pistole an den Kopf gehalten. Anschließend hat er diese mehrfach abgedrückt – die Pistole ist glücklicherweise ungeladen gewesen und die Frau ist unverletzt geblieben. Der 59-jährige ist daraufhin verschwunden. Gegen 3 Uhr haben Kräfte eines Spezialeinsatzkommandos den Mann vor seiner Wohnung festnehmen können und festgestellt, dass er laut Waffenregister im Besitz mehrere Pistolen und Gewehre ist. Um diese zu Beschlagnahmen, haben die Beamten den Mann in seine Wohnung begleitet. Alle Waffen sind in einem Zahlencode gesicherten Tresor verstaut gewesen. Nachdem der Mann den Tresor jedoch geöffnet hat, hat er nach einer Pistole gegriffen und sich selbst erschossen. Die genauen Hintergründe sind noch unklar. Jetzt ermittelt die Mordkommission Zwickau.