© Sebastian Gollnow

Polizei nimmt vier mutmaßliche Fahrraddiebe fest

Waging am See (dpa/lby) – Immer wieder waren in den oberbayerischen Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land zuletzt teure Fahrräder verschwunden – nun hat die Polizei vier mutmaßliche Diebe festgenommen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten Zeugen am Freitagabend beobachtet, wie vermummte Täter in ein Fahrradgeschäft in Waging am See (Landkreis Traunstein) eindrangen und mehrere Fahrräder mitnahmen. Bei einer anschließenden Großfahndung nahmen Beamte der Bundespolizei zunächst an einer Tankstelle in Waging am See zwei tatverdächtige Männer im Alter von 22 und 26 Jahren fest. Wenig später griffen Grenzpolizisten auf einem Parkplatz in Waging am See zwei weitere Männer im Alter von 26 und 38 Jahren auf, die gerade in einen Kleintransporter steigen wollten.

Die Polizei hatte zuvor berichtet, dass es in den vergangenen Wochen im Chiemgau und dem angrenzenden Rupertiwinkel zu rund 30 Fahrraddiebstählen gekommen war. Die Täter hätten teils Schlösser aufgebrochen und die Räder aus Garagen und Gartenhütten mitgenommen. Nach Polizeiangaben wird derzeit geprüft, ob die nun festgenommenen Täter auch die früheren Diebstähle begangen haben.