Polizei-Kontrollen: Brummis im Fokus

Beim Blitzmarathon ist zuletzt die Geschwindigkeit im Fokus der oberfränkischen Polizei gestanden – Gestern hat sie den sogenannten „Schwerverkehr“ besonders unter die Lupe genommen.

Gerade am Sonntag kommt es öfter vor, dass sich die Brummifahrer nach dem Wochenendfahrverbot betrunken wieder hinters Steuer setzen. Deshalb hat die Polizei an den Rastanlagen und Autohöfen in Oberfranken über 320 Fahrer und ihre Fahrzeuge überprüft. Elf mussten tatsächlich ihren Laster stehen lassen, weil sie zu viel getankt hatten. Ein betrunkener LKW-Fahrer war sogar schon unterwegs – ihn zogen die Beamten aus dem Verkehr. Daneben gab es noch technische Makel und Verstöße gegen verschiedene Vorschriften.