© Peter Kneffel

Poetentreff zu Mauerfall: Gegen die Mauer in den Köpfen

München (dpa/lby) – Mit einer Festlesung erinnern Lyriker aus ganz Deutschland am Donnerstag (19.00 Uhr) in München an den Mauerfall vor 30 Jahren. Zur Premiere im Münchner Lyrik Kabinett haben sich 30 Poetinnen und Poeten angesagt, darunter der Münchner Alfons Schweiggert, der deutsch-amerikanische Schriftsteller Paul-Henri Campbell und die Lyrikerin Alma Larsen.

Der deutsch-deutsche Umbruch vor drei Jahrzehnten sei Anlass genug, um mehr als nur einen Blick auf die großen und kleinen Wendepunkte im politischen wie privaten Leben zu werfen, erklärte der Autor Anton G. Leitner. Der Verleger aus dem oberbayerischen Weßling widmete die aktuelle Ausgabe seiner Jahresschrift für zeitgenössische Lyrik «Das Gedicht 26 – Wendepunkte» dem Mauerfall. 140 Dichter halten in dem Jahresband den Moment des Kippens in die eine oder andere Richtung fest, wie es im Editorial heißt.

Das Magazin «Das Gedicht» versteht sich als internationales Poesie-Organ, das einem breiten Publikum deutschsprachige Dichtung nahebringen möchte. Die erste Ausgabe erschien 1993.