Plauener Oberbürgermeisterwahl: Querdenker will antreten

Auf der Suche nach einem Nachfolger auf den Plauener Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer haben gleich mehrere Kandidaten ihren Hut in den Ring geworden. Neben Steffen Zenner von der CDU gehen vier weitere parteiunabhängig ins Rennen – das heißt sie brauchen mindestens 160 Unterstützer-Unterschriften. Zu ihnen gesellt sich jetzt auch der Plauener Reiseunternehmer Thomas Kaden. Das hat die Gruppierung „Freies Sachsen“ bekanntgegeben. Kaden bezeichnet sich selbst als Querdenker und fordert ein sofortiges Ende der Corona-Maßnahmen. Mehrfach hatte er Probleme mit der Polizei und Behörden, nachdem er Teilnehmer mit dem Bus zu Querdenker-Demos gefahren hatte.

Oberbürgermeisterkandidat ganz anderer Art ist Rüdiger von der Leine. Die Satirepartei Die PARTEI will einen Hund ins Rathaus bringen. Auch für ihn können die Plauener ab sofort unterschreiben.