Plauen: Kunstwerk von Karl-Heinz Adler und Friedrich Kracht wird restauriert

Die Wüstenrot Stiftung aus Ludwigsburg übernimmt die Restaurierung des Kunstwerks von Karl-Heinz Adler und Friedrich Kracht im Eingangsbereich des Neuen Rathauses in Plauen. Ein entsprechender Vertrag zwischen der Stadt und der Wüstenrot Stiftung ist inzwischen unterschrieben. Bei dem entstandenen Werk handelt es sich um ein geometrisches Motiv mit farbigen Akzenten links und rechts des Eingangs. Es gehört zu den herausragenden abstrakten Kunstwerken in der damaligen DDR. Nach etwa 10 Jahren verschwand es hinter einer Sandsteinverkleidung, ist aber recht gut erhalten. Einer Restaurierung steht also nichts im Weg. Die Kosten belaufen sich auf etwa 150.000 Euro.