© Julian Stratenschulte

Plauen: Deutsch-Deutsche Filmtage ziehen um

Die Corona-Pandemie geht auch an den Deutsch-Deutschen Filmtagen nicht spurlos vorbei – in Plauen finden sie dieses Jahr nicht wie sonst üblich im Plauener Capitol-Kino statt. Wie die Organisatoren jetzt mitteilten, wechselt die Veranstaltung coronabedingt in die Festhalle. Der große Saal biete unter Einhaltung der Hygienevorschriften ausreichend Platz für Besucher, heißt es aus der Plauener Stadtverwaltung. Die Deutsch-Deutschen Filmtage sind vom 13. bis 17. November geplant. Die Partnerstädte Plauen und Hof zeigen an diesen Tagen Filme und Dokumentationen rund um die Themen Teilung und Einheit, zudem sind Zeitzeugen vor Ort. Das ausführliche Programm soll in Kürze vorgestellt werden. Die Filmtage finden in diesem Jahr zum elften Mal statt.