Plauen: Brücke wird saniert

Die Entscheidung fiel sehr knapp: Mit 17 Ja- zu 15 Nein-Stimmen haben die Plauener Stadträte beschlossen, die marode Treppe zwischen der Friedensstraße auf Höhe IHK und Dobenaustraße in den nächsten drei Jahren abschnittsweise instandzusetzen. Geschätzte Kosten: 187.000 Euro. Allerdings stehen im Plauener Haushalt jährlich nur etwa 100.000 Euro für den Unterhalt von Brücken zur Verfügung – entsprechend mehr Geld soll in die kommenden Haushalte der Spitzenstadt eingestellt werden. Die Mehrheit für die Instandsetzung der im Winterhalbjahr gesperrten Brücke kam letztlich mit Stimmen aus Reihen von CDU, SPD, Grünen sowie FDP und der Initiative Plauen zustande.