© Fabian Strauch

Pflege in Not: Vogtland will Helferpool gründen

Schlechte Arbeitsbedingungen, Ausfälle, eine miese Bezahlung, das Image von unangenehmen Aufgaben: Die Pflege befindet sich schon seit Jahren in Not. Und dann kam Corona noch obendrauf. Gerade jetzt in der vierten Welle der Pandemie in Deutschland, laufen die Stationen in den Krankenhäuser über vor Covid-Patienten. Der Vogtlandkreis sucht jetzt Unterstützung und will einen Helferpool für die Pflege gründen.

Eines vorneweg: Patienten waschen, Zugänge legen oder Werte checken, müsst ihr als Helfer nicht und ihr müsst auch nicht dafür ausgebildet sein. Es geht lediglich um unterstützende Aufgaben, wie zum Beispiel ein Gespräch oder Begleitung zu einer Mahlzeit, ambulant oder auf Station im Krankenhaus. Das Ganze soll auf freiwilliger Basis geschehen und es gelten die aktuellen Corona-Verordnungen. Ihr müsstet euch bei dieser Helfertätigkeit also auch täglich auf Corona testen. Ein Appell richtet der Vogtlandkreis an pflegende Angehörige: Bitte helft, wo ihr könnt, um ambulante Pflegedienste zu unterstützen. Wenn es beispielsweise um hauswirtschaftliche oder Betreuungsaufgaben geht. Medizinische und pflegerische Tätigkeiten sollten natürlich weiterhin von den Pflegeexperten übernommen werden. Wenn ihr den Pflegekräften im Vogtland helfen wollt, könnt ihr euch beim Pflegenetzwerk des Vogtlandkreises melden.

Melden Sie sich dazu bitte beim Pflegenetzwerk des Vogtlandkreises per Mail
unter kanis.anne-kathrin@vogtlandkreis.de mit folgenden Angaben:

– Name, Vorname, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail-Adresse
– Wohnort sowie Einsatzgebiet mit maximaler Entfernungsangabe
– Zeitpunkt und Dauer der Verfügbarkeit
– Berufliche Qualifikation; Erfahrungen in der Pflege (ja/nein)
– Einsatz Präferenz

Für weitere Fragen stehen die Mitarbeiterinnen des Pflegenetzwerks unter 03741 – 300
1503 zur Verfügung.