Petition fordert Hilfe: Tschechische Patienten bald hier?

In Tschechien gilt seit Samstag ein kompletter Einreisestopp für Ausländer… nur mit Einreiseformular und negativem PCR-Test dürften wir die Grenze passieren. Aber auch umgekehrt ist es schwierig. Seit einer Woche müssen sich Grenzpendler regelmäßig testen lassen, damit sie hier arbeiten dürfen.

Nicht gerade leicht für die deutsch-tschechische Freundschaft. Aber die wäre gerade jetzt gefordert: Denn das Krankenhaus in Eger braucht offenbar dringend Hilfe bei der Behandlung von Corona-Patienten. Wie die Kollegen der deutschen Redaktion von Radio Prague International berichten, haben 1700 Menschen eine Petition namens „Macht die Grenzen für Krankenwagen auf“ unterschrieben. Die tschechische Regierung will Patienten aber erst auf freie Krankenhäuser im eigenen Land aufteilen. Bayern und Sachsen hatten eigentlich schon Anfang Januar Hilfe angeboten. Angeblich sollen Ärzte in Eger bereits entscheiden, welche Patienten noch behandelt werden und welche nicht.