© Armin Weigel

Personalprobleme bei Jahn Regensburg vor Fürth-Spiel

Regensburg (dpa/lby) – Der SSV Jahn Regensburg hat vor dem Zweitligaspiel bei der SpVgg Greuther Fürth am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) Personalsorgen. Die Einsätze von Alexander Meyer (Rückenprobleme), Benedikt Gimber (Bluterguss in der Wade) und Oliver Hein (Rückenprobleme) sind weiter fraglich. «Es wird bei allen, die angeschlagen sind, sehr eng», befand Trainer Mersad Selimbegovic am Freitag. Im Fall eines erneuten Ausfalls von Torwart Meyer sei noch keine Entscheidung über seinen Ersatzmann gefallen. Zuletzt hat ihn Kevin Kunz zweimal ersetzt, dritter Torwart ist Alexander Weidinger.

Selimbegovic hofft gegen die formstarken Fürther, dass seine Mannschaft die «kurzen Aussetzer» aus den zurückliegenden Partien abstellen kann. Die Entwicklung der Franken in dieser Saison beeindruckt den Jahn-Coach. «Ich glaube, ich liege nicht ganz falsch, wenn ich sage, dass sie im Moment den besten Fußball in der 2. Bundesliga spielen», meinte Selimbegovic.