© Boris Roessler

Organisierte Kriminalität: Drogenschmuggel an der Grenze auf dem Postweg

Wenn wir von Einbrecherbanden, Bankräubern oder Drogengeschäften berichten, dann kommt es immer wieder vor, dass die Täter aus dem Ausland kommen. Genau darauf haben sich die grenznahen Staatsanwaltschaften in Bayern spezialisiert. Sie arbeiten im Rahmen des sogenannten Traunsteiner Modells eng mit der Bundespolizei und Einrichtungen wie Europol zusammen. Seit Anfang des Monats sind alle Staatsanwaltschaften an der Grenze integriert. Die Staatsanwaltschaft Hof ist bereits seit dem vergangenen Jahr dabei und kann eine bedeutende Bilanz vorweisen, teilt das Justizministerium mit. Dabei hat sie festgestellt, dass sich der Drogenhandel in der Corona-Krise mehr von der Straße auf den Postweg verlagert hat. Allein im vergangenen Jahr hat die Staatsanwaltschaft Hof in mehr als 570 Paketen Drogen gefunden.