Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr., © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Ölofen in Flammen: 100.000 Euro Schaden und ein Verletzter

Bei einem Ölofenbrand im Landkreis Straubing-Bogen ist ein Schaden von rund 100.000 Euro entstanden – ein Mann wurde dabei leicht verletzt. Der 52-Jährige sei am Donnerstagmorgen durch einen Rauchmelder geweckt worden und habe sich selber retten können, teilte die Polizei mit. Demnach brannte bei Eintreffen der Feuerwehr bereits der Dachstuhl des Hauses. Insgesamt waren knapp 90 Einsatzkräfte vor Ort gewesen. Was den Brand auslöste, war zunächst noch unklar.