© Stefan Sauer

Oberfranken-Kaserne in Hof: Bundeswehrstandort gesichert

Es ist der einzige Standort der Bundeswehr in Oberfranken: Die Kaserne in Hof. Und der ist für die kommenden Jahre gesichert. Das teilte Oberst Norbert Reineke beim Jahresempfang in Hof mit. Die Bundeswehr will für Sanierungsmaßnahmen einiges in die Oberfranken-Kaserne investieren.

Für 30 Millionen Euro entsteht dort gerade wie berichtet ein neues Labor für die „Zentrale Untersuchungsstelle für technische Aufklärung“. Dort sollen ab 2021 rund 200 Wissenschaftler und Techniker neue Geräte und Methoden zur Überwachung und Nachrichtengewinnung entwickeln. Das Labor soll ein in den 60er Jahren von der US-Armee gebautes Gebäude ersetzen.

Am Bundeswehr-Standort in Hof arbeiten derzeit insgesamt 550 Soldaten aus ganz Deutschland, die sich in unterschiedlichen Berufen auf ihre Gesellen- und Meisterprüfungen vorbereiten.