© Nicolas Armer

Oberfranken feiert Alexander von Humboldts 250. Geburtstag

Goldkronach (dpa/lby) – In Oberfranken wird der 250. Geburtstag des Naturforschers und Entdeckers Alexander von Humboldt besonders gefeiert. Denn dort arbeitete Humboldt von 1792 bis 1797 als Oberbergmeister. «Humboldts fränkische Jahre waren für sein ganzes Leben bestimmend», sagte Hartmut Koschyk, Vorsitzender des Humboldt-Kulturforums in Goldkronach (Landkreis Bayreuth).

Tatsächlich lassen sich Humboldts Spuren bis heute verfolgen: An seinem offiziellen Dienstsitz in Bayreuth informieren die Ausstellungen «Visualization Humboldt» und «Humboldts Leben» im September über das Leben des Forschers in Franken. In Bad Steben (Landkreis Hof), wo Humboldt eine Bergschule gründete, und in Goldkronach wird der Geburtstag am Samstag (14. September) mit Humboldt-Bier, einem Nachwuchspreis und Führungen begangen.