© Sebastian Gollnow

Oberfränkischer Bezirkstag: Auch Reinhard Möller zieht ein

Und plötzlich sind es 21. So viele Sitze hat nach der neuesten Auswertung der Wahlergebnisse künftig der oberfränkische Bezirkstag. Wie die Regierung für Oberfranken mitteilt, rückt nämlich noch der aus Tröstau stammende Reinhard Möller von der Linken nach, der für den Stimmkreis Wunsiedel-Kulmbach angetreten ist. Damit kann er sein Mandat doch behalten.

Neben Möller ziehen für die Euroherz-Region außerdem der Hofer Oberbürgermeister Harald Fichtner und der Kulmbacher OB Henry Schramm von der CSU in Bezirkstag ein. Genauso wie Holger Grießhammer von der SPD, Dagmar Keis-Lechner von den Grünen und Thomas Nagel von der FDP.