Oberes Tor in Hof: Fördermittel ermöglichen Umbau

Lange nichts gehört vom Projekt „Oberer Torplatz“ in Hof. Da hatte die Stadt ja ambitionierte Ziele. Wir erinnern uns: Es gab Entwürfe wie der Übergang von der Altstadt in die Ludwigstraße aussehen soll. Gewünscht war vor allem ein einheitliches Aussehen, um eine optische Verbindung herzustellen und die Menschen von der einen in die andere Einkaufsmeile zu locken. Jetzt gibts dazu Neuigkeiten aus dem Stadtrat.

Jetzt ist Geld da, dass am Oberen Tor auch was passieren kann. Vorher war ja unklar, wann es dort mit einem Umbau losgehen kann. Die Stadt Hof will auf Fördermittel über das Programm ‚Innenstädte beleben‘ zurückgreifen. Fast eineinhalb Millionen Euro könnten damit nach Hof fließen. Damit könnte die Stadt neue Bäume, Sitzgelegenheiten, einen Trinkwasserbrunnen und Spielgeräte bezahlen… ein Häuschen um Mülleimer und Stromverteiler zu verstecken und neue Toiletten. Platz für die Skihütte zum Weihnachtsmarkt soll natürlich weiterhin bleiben. Das wäre aber nur der erste Schritt zur geplanten Verschönerung. Die sollte ja insgesamt fast sechs Millionen Euro kosten.

 

Unser Bild zeigt einen Entwurf für den Oberen Torplatz aus dem Jahr 2019, genannt „Trittsteine“