© Jens Büttner

Oberbayern: Fast alle Bewohner eines Pflegeheims infiziert

Markt Schwaben (dpa/lby) – 34 von 40 Bewohnern eines Pflegeheims im oberbayerischen Markt Schwaben (Landkreis Ebersberg) haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Außerdem seien inzwischen 15 Mitarbeiter der Einrichtung positiv auf das Virus getestet worden, sagte eine Sprecherin des Landratsamtes am Montag. Zwei infizierte Bewohner seien inzwischen verstorben. Derzeit werde beraten, wie die Versorgung der Heimbewohner sichergestellt werden könne.

Weil auch mehrere Mitarbeiter der Küche des Heims nun in Quarantäne seien, habe ein externer Caterer die Essensversorgung übernommen, so die Sprecherin weiter. Ein mittlerweile eingerichteter Krisenstab habe die Bundeswehr um Unterstützung gebeten für den Fall, dass der Träger des Heims die Versorgung der Bewohner nicht mehr sicherstellen könne, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamtes Ebersberg. Die nicht infizierten Bewohner seien derzeit im Erdgeschoss des Gebäudes untergebracht, die infizierten im ersten und zweiten Stock.

Vor rund einer Woche zeigte eine 79-jährige Bewohnerin der Einrichtung in Markt Schwaben typische Krankheitssymptome und wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Daraufhin wurde eine Reihentestung unter den übrigen Bewohnern und Mitarbeitern des Pflegeheims durchgeführt, die eine sehr hohe Zahl Infizierter ergab.