© Hendrik Schmidt

OB-Wahl in Plauen: Rekord an Briefwählern zeichnet sich ab

Für die Oberbürgermeisterwahl am Sonntag in Plauen haben schon jetzt mehr Bürger ihre Stimme per Briefwahl abgegeben als bei der Abstimmung vor sechs Jahren. Über 53.000 Bürger sind am Sonntag aufgerufen, zwischen sieben Kandidaten zu wählen. Fast 8.000 haben dies bereits per Briefwahl getan – ein Rekord für die Vogtlandstadt. Die Zunahme der Briefwähler sei ein allgemeiner Trend und zusätzlich noch der Corona-Pandemie geschuldet, erklärte Stadtsprecherin Silvia Weck zu den Gründen dieser Entwicklung. Trotzdem sei es verfrüht, deshalb von einer hohen Wahlbeteiligung auszugehen, betonte sie. Bei der OB-Wahl 2014 waren es 5.200 Briefwähler – dieses mal rechnet Wahlleiterin Nadja Friedländer-Schmidt mit rund 9.000. Wer sein Kreuzchen lieber persönlich im Wahllokal setzen will, sollte nochmal genau nachschauen, wo er hin muss. Es gibt nämlich 18 Lokale weniger als in den Vorjahren, vor allem die Alten- und Pflegeeinrichtungen seien weggefallen, so die Stadt.