© Daniel Karmann

Nürnbergs Sportvorstand lobt Arbeit von Trainer Klauß

Nürnberg (dpa/lby) – Sportvorstand Dieter Hecking kann sich beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Nürnberg eine längere Zusammenarbeit mit Trainer Robert Klauß gut vorstellen. «Robert ist schon jetzt und wird noch viel mehr ein richtig guter Trainer werden. Die Entwicklungsschritte, die die Mannschaft geht, geht auch er mit viel positiver Energie», sagte der 57-jährige Hecking im Interview der «Bild»-Zeitung (Mittwoch).

Sportdirektor Olaf Rebbe berichte ihm, «dass die Mannschaft immer top vorbereitet ist auf jeden Gegner, dass Robert einen immer besseren Draht findet zu den Spielern. Die Mannschaft ist auch dank ihm längst eine verschworene Einheit.» Klauß habe beim FCN einen «nicht unerheblichen Anteil daran, dass es derzeit so gut bei uns läuft».

Der 36 Jahre alte Klauß war im Sommer 2020 als Assistenztrainer von RB Leipzig nach Nürnberg gewechselt. Zur Vertragsdauer machte der «Club» damals keine Angaben. In dieser Zweitligasaison kassierten die Franken erst eine Niederlage und sind Tabellenfünfter.

Zu einer möglichen Ausdehnung des Engagements will Hecking in der Öffentlichkeit möglichst wenig sagen. «Zu einer Vertragsverlängerung gehören am Ende auch immer zwei Parteien», bemerkte er. «Von meiner Seite bin ich sicherlich bereit, über eine längere Zusammenarbeit nachzudenken, aber das ist mitten in der Saison nicht der richtige Zeitpunkt. Wenn es gut läuft, wissen natürlich auch Sie, was das für einen Trainer bedeutet.»

© dpa-infocom, dpa:211103-99-845970/3