© Daniel Karmann

Nürnbergs Behrens: Authentizität geht verloren

Nürnberg (dpa) – Nach Ansicht von Nürnbergs Kapitän Hanno Behrens können Fußball-Profis heutzutage öffentlich kaum noch ehrlich ihre Meinung sagen. «Das hängt in erster Linie mit der gestiegenen medialen Aufmerksamkeit und auch mit den sozialen Medien zusammen. Jedes Wort wird auf die Goldwaage gelegt», sagte Behrens in einem am Dienstag bei t-online.de veröffentlichten Interview auf die Frage, was ihn am Profi-Fußball störe. «Man wird selbst mit Aussagen konfrontiert, die vielleicht schon Jahre zurückliegen. Das führt dazu, dass wir Spieler vorsichtig werden und zwangsläufig Authentizität verloren geht.»

Sein Nürnberger Teamkollege Tim Leibold sieht das auch so. «Man muss doch nur an früher denken. So legendäre Interviews, wie sie Oli Kahn, Lothar Matthäus oder Stefan Effenberg gegeben haben, wird man heutzutage in dieser Form nicht mehr sehen. Wer verbal übers Ziel hinausschießt, bekommt das wie einen Bumerang zurück», sagte Leibold in dem Doppel-Interview mit Behrens.