© Frank Molter

Nürnberger Ziel: Mit 19 Punkten in die Pause

Nürnberg (dpa/lby) – Trainer Robert Klauß möchte mit dem 1. FC Nürnberg zum Jahresabschluss unbedingt den fünften Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga bejubeln. «Wir wollen mit einem Erfolgserlebnis in die Pause gehen. Dann kommt man ein bisschen entspannter und gelöster nach Weihnachten wieder zum Training», sagte der 36-Jährige vor dem Heimspiel am Sonntag (13.30 Uhr) gegen Erzgebirge Aue.

Erklärtes Ziel sei es, nach 13 Spieltagen mit 19 Punkten in die kurze Weihnachtspause zu gehen. «Das wäre immer noch okay», sagte Klauß am Freitag. Nach dem jüngsten 0:1 in Kiel könnte gegen Aue Robin Hack wieder auflaufen. Der Offensivspieler befindet sich nach einer Sprunggelenksblessur wieder im Training. «Wenn das Sprunggelenk nicht reagiert, steht einem Einsatz nichts im Wege», verriet Klauß. Die Außenverteidiger Enrico Valentini und Oliver Sorg fallen weiterhin aus.