© Nicolas Armer

Nürnberger Fußballer im Weihnachtstrikot gegen Wiesbaden

Nürnberg (dpa/lby) – Die Profis des 1. FC Nürnberg präsentieren sich zum Start in die Adventszeit in weihnachtlichem Dress. Im Heimspiel am Samstag (13.00 Uhr) gegen den SV Wehen Wiesbaden tragen die «Club»-Spieler ein Trikot, das an das Gewand des Christkindes auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt angelehnt ist. Erstmals ist der Verein in der Vorweihnachtszeit mit einem eigenen Stand auf einem der bekanntesten Weihnachtsmärkte der Welt vertreten.

«Es ist für uns eine große Ehre, zum ersten Mal mit einer eigenen Bude auf dem Christkindlesmarkt präsent zu sein. Mit dem Sondertrikot wollen wir unsere Liebe zur Stadt ausdrücken und den Christkindlesmarkt bundesweit in Szene setzen», sagte Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand des Vereins, laut Mitteilung vom Freitag.

Verziert ist das Kurzarm-Shirt des neunmaligen deutschen Meisters mit neun goldenen Sternen. Dort, wo normalerweise das Logo des 1. FC Nürnberg seinen Platz findet, ist auf dem Sondertrikot in goldener Farbe das Wappen der Stadt Nürnberg zu sehen. Der Schriftzug «Weihnachtskultur anno MDCXXVIII» im Nackenbereich steht für die erste schriftliche Erwähnung des Christkindlesmarkts im Jahr 1628.

Die Nürnberger streben nach dem 0:0 im Derby in Fürth im vermeintlich leichteren Heimspiel gegen den Tabellenletzten einen Sieg an. «Es ist das erste Heimspiel unter meiner Regie. Der Druck wird nicht weniger als beim Derby», sagte Neu-Trainer Jens Keller.