© Selim Sudheimer

Nürnberg in Braunschweig mit Hack

Nürnberg/Braunschweig (dpa/lby) – Der 1. FC Nürnberg kann im Auswärtsspiel der 2. Fußball-Bundesliga bei Eintracht Braunschweig auf Stürmer Robin Hack zurückgreifen. Der U21-Nationalspieler hatte sich in dieser Trainingswoche eine Knieprellung zugezogen, konnte am Donnerstag aber wieder die ganze Einheit mit dem Team absolvieren und sei voll einsatzfähig. Trainer Robert Klauß sagte vor dem Spiel am Samstag (13.00 Uhr/Sky): «Einem Einsatz steht nichts im Wege.»

Anders ist die Situation bei Abwehrspieler Georg Margreitter, der an einer Wadenblessur leidet. «Bei Georg wird es eine Punktlandung», berichtete der Coach angesprochen auf einen Einsatz des Österreichers in Niedersachsen. «Wir müssen sehen, ob es bis Wochenende reicht.»

Die Nürnberger wollen nach einem 1:1 zuletzt gegen den Karlsruher SC und gleich mehreren vergebenen Siegchancen in den vergangenen Wochen diesmal über 90 Minuten überzeugen. «Wir wollen besser punkten und besser Fußball spielen», sagte Klauß. Mit sechs Punkten aus fünf Spielen ist der «Club» derzeit Tabellenzwölfter. «Wir stehen aktuell da, wo wir hingehören, was unsere Leistung betrifft. Aber das ist noch nicht das, wo wir hin wollen», stellte der Chefcoach klar.