Der Nürnberger Trainer Markus Weinzierl steht vor Spielbeginn auf dem Platz., © Daniel Karmann/dpa/Archiv

Nürnberg hofft nach 1:0 über Schalke auf Push

Der 1. FC Nürnberg zieht aus dem gelungenen Test gegen den FC Schalke 04 Selbstvertrauen für die anstehenden Aufgaben in der 2. Fußball-Bundesliga. «Ein gutes Ergebnis wie heute gibt einem schon einen Push für die nächsten Wochen. Die vielen Läufe, die wir gemacht haben, haben sich bezahlt gemacht», sagte Nürnbergs Mittelfeldspieler Lino Tempelmann. Durch einen verwandelten Foulelfmeter von Erik Shuranov hatten die Franken am Dienstag im Trainingslager in Belek 1:0 gegen das Bundesliga-Schlusslicht gewonnen.

Auch Trainer Markus Weinzierl, der in der WM-Pause vor allem die Fitness seiner Spieler verbessern will, zeigte sich zufrieden. «Generell haben wir eine intensive und gute Mannschaftsleistung und einen verdienten Sieg gesehen», befand der Fußball-Lehrer. Weinzierl möchte die Zeit in der Türkei nutzen, um als Mannschaft noch stärker zusammenzuwachsen.

Bis zum 15. Januar bereiten sich die Nürnberger im türkischen Badeort noch auf die Restsaison vor. Am Samstag steht noch ein weiterer Test gegen den polnischen Verein KS Cracovia an. Am 29. Januar geht es für die Franken mit einem Heimspiel gegen den FC St. Pauli weiter. Nach einer ernüchternden Hinrunde liegt der «Club» auf dem elften Tabellenplatz, zwei Punkte vor einem Abstiegsrang.