© Landkreis Hof

Notfallversorgung: Arbeitsgemeinschaft im Hofer Land vernetzt sich

Ein Verkehrsunfall, ein Brand oder wenn es darum geht, eine Todesnachricht zu überbringen. Das kann für Betroffene, aber auch für Einsatzkräfte eine psychische Belastung sein. In solchen Fällen kommt die Psychosoziale Notfallversorgung zum Einsatz. Um die Beteiligten besser zu vernetzen haben Stadt und Landkreis Hof mit dem BRK, den Dekanaten, den Feuerwehren, dem Krisendienst und dem THW eine Arbeitsgemeinschaft ins Leben gerufen. Alle Mitglieder haben jetzt eine Vereinbarung unterschrieben.

Sie treffen sich künftig mindestens einmal pro Jahr, um sich über ihre Erfahrungen auszutauschen und gemeinsame Initiativen zu entwickeln.