© Armin Weigel

Notdienst für Tiere: ab Juli auch in den Landkreisen Hof und Wunsiedel

Für uns Menschen gibt es ihn schon lange – den medizinischen Notdienst. Ab dem 2. Juli wird er nun in den Landkreisen Hof und Wunsiedel auch für Tiere eingeführt. 20 Tierarztpraxen teilen sich künftig an Wochenenden und Feiertagen den Dienst.

Der bisherige freiwillige Notdienst konnte nicht mehr aufrecht erhalten werden, deshalb wird er nun zur Pflicht. Laut dem Vorsitzenden des tierärztlichen Bezirksverbands, Peter Beer, dauere die erste Schicht von Freitagabend bis Sonntagmorgen, die zweite von Sonntag bis Montagmorgen. Beer appelliert, den Notdienst auch wirklich nur bei echten Notfällen wie erhöhter Temperatur, offenen Verletzungen oder blutigem Durchfall in Anspruch zu nehmen. Billig wird es für den Tierhalten in keinem Fall, denn die Tierärzte im Notdienst berechnen mindestens den doppelten Gebührensatz – der Besuch mit einem Meerschweinchen kann so schnell mal 150 Euro oder mehr kosten.

Die Notdienst leistende Tierarztpraxis wird auf einer Website wöchentlich aktualisiert – mehr Infos: http://www.tbvoberfranken.de