Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife., © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Nötigung und Aquaplaning: Zwei Unfälle auf der A72 im Hofer Land

Immer wieder kommt es vor, dass auf Autobahnen Fahrer zu dicht auffahren, weil sie überholen wollen. Am Freitag gab es einen ähnlichen Fall auf der A72 bei Feilitzsch, teilt die Verkehrspolizei in Hof heute mit. Ein 37-Jähriger fühlte sich durch einen anderen Autofahrer durch dessen Fahrverhalten genötigt. Der 37-Jährige hat sich daraufhin vor das andere Fahrzeug gesetzt und gebremst, daraufhin ist der zweite Fahrer auf ihn aufgefahren. Beide haben laut Polizei kurz auf dem Standstreifen angehalten, der Verursacher ist dann aber weitergefahren. Gegen ihn ermittelt die Polizei jetzt wegen Fahrerflucht und Nötigung.
Das war aber nicht der einzige Unfall am Freitag auf der A72. Bei Köditz ist ein 20-Jähriger mit seinem Auto wegen Aquaplaning ins Schleudern geraten und in die Schutzplanke geprallt. Der Mann blieb unverletzt, es entstand aber ein Sachschaden von 10000 Euro.