© David-Wolfgang Ebener

Noch kein Urteil im Verfahren gegen Sparkasse Vogtland

Sind Negativzinsen rechtens? In dieser Frage hat das Landgericht Leipzig gestern noch kein Urteil gesprochen. Das Gericht hatte in dem von der Verbraucherzentrale Sachsen gegen die Sparkasse Vogtland angestrengten Verfahren verhandelt. Laut dpa seien vor Gericht die Argumente zum sogenannten Verwahrentgelt ausgeführt und kontrovers diskutiert worden. Das Kreditinstitut hatte im Februar Negativzinsen für Beträge von über 5.000 Euro auf neuen Girokonten eingeführt, sie nach Kritik jedoch wieder zurückgenommen. Laut einer Umfrage des Verbraucherportals „biallo“ unter rund 1.300 deutschen Banken und Sparkassen ist die Erhebung von Verwahrentgelten wegen der anhaltenden Negativzinspolitik der Europäischen Zentralbank gängige Praxis: nach der Biallo-Umfrage erheben rund 190 Institute Verwahrentgelte im Privatkundenbereich – knapp 280 Geldhäuser bei Firmenkunden.