Ein Streifenwagen mit Blaulicht., © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

«Nicht witzig»: Polizei ermittelt nach falschen Anrufen

Gar nicht witzig war nach Angaben der Polizei ein Scherzanruf, der bei der Inspektion im schwäbischen Dillingen einging. Ein bislang unbekannter Anrufer habe gemeldet, dass eine Person im Taxipark niedergestochen worden sei und der Täter Richtung Bahnhof fliehe, teilten die Ermittler am Dienstag mit. Zwei Streifen fuhren daraufhin am Montag raus, stellten vor Ort aber fest, dass es sich um eine falsche Meldung handelte. Auch die Personalien des Anrufers waren falsch.

Unter derselben Telefonnummer bestellte kurz darauf jemand Pizza und Pasta bei einer Gasstätte im Wert von 26 Euro, die an eine Adresse geliefert werden sollten. Dort öffnete aber niemand die Tür. Die Polizei ermittelt nun gegen den Inhaber der Telefonnummer wegen Betrugs und Vortäuschen von Straftaten.