© Friso Gentsch

Nicht ganz nüchtern: Fahrerin kommt von Straße ab

Kleinheubach (dpa/lby) – Eine betrunkene Autofahrerin ist in Unterfranken in einen Graben gefahren – mit 2,78 Promille im Blut. Die 50-Jährige wollte auf einem Parkplatz in Kleinheubach (Landkreis Miltenberg) wenden, kam dabei aber von der Fahrbahn ab, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ihr Auto hatte sich daraufhin so sehr festgefahren, dass sie alleine nicht mehr herauskam. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten, dass sie offenbar nicht ganz nüchtern war und machten einen Alkoholtest. Die Frau musste ihren Führerschein abgeben. Es entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro.