© citypress

Neuzugang bei den Selber Wölfen: Michael Fink bleibt nach gutem Probetraining

Die Selber Wölfe haben zum Auftakt in die Meisterrunde der Eishockey-Oberliga gezeigt, dass sie nochmal angreifen wollen. Um auch weiterhin die Siege einzufahren, muss außerdem die Defensive stehen. Nach den Stürmern Charly Graaskamp und Carl Zimmermann haben die Selber nun noch einen neuen Verteidiger geholt. Der 22-jährige Michael Fink hat beim Probetraining vor einer Woche überzeugt und wechselt deswegen fest von den Heilbronner Falken aus der DEL2 zu den Wölfen. „Michael ist ein taktisch cleverer Spieler, der ein Spiel gut lesen kann. Trotz seiner Größe von 1 Meter 85 ist er sehr beweglich und spielt einen guten ersten Pass“, so Henry Thom über seinen Neuzugang. Fink könnte sein Debut bereits am Freitag im Spiel gegen die Starbulls Rosenheim geben.