Neuer Aldi-Markt vom Tisch: Stadtrat Plauen lehnt Verkauf von Grünfläche ab

Sollen wir eine große Fläche für den Bau eines neuen Aldi-Marktes verkaufen oder besser nicht? Mit dieser Frage musste sich der Stadtrat in Plauen in seiner jüngsten Sitzung auseinandersetzen. Die Antwort heißt: Nein. Nach langer Diskussion um die Fläche am Nahversorgungszentrum Chrieschwitz, hat der Stadtrat sich dagegen entschieden, weil dann mehrere Bäume weichen müssten. Die Linden stehen schon seit den 80er Jahren bewusst zur Gestaltung. Außerdem wäre der Neumarkt nicht mehr flexibel nutzbar. Wochenmärkte könnten dann dort nicht mehr stattfinden. Einkaufen können die Plauener dort aber künftig trotzdem gehen. Für den Platz ist bereits der Bau eines neuen REWE-Marktes genehmigt.