Neue Sporthalle für Plauener Lessing-Gymnasium: Kleingärtner müssen umziehen

Am Lessing-Gymnasium in Plauen laufen die Bauarbeiten für einen Anbau auf Hochtouren. Anschließend bekommen die Schüler eine neue Dreifeldsporthalle. Die soll auf dem Gelände des Kleingartenvereins „Früh auf“ entstehen. Die Schrebergärtner müssen also umziehen. Deshalb hat sie der Plauener Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer zu einem Gespräch eingeladen.

Die neue Sporthalle sei nötig, weil die alte zu klein ist. Jeder Pächter habe aber die Möglichkeit an anderer Stelle in Plauen unterzukommen. Derzeit gibt es 150 leer stehende Parzellen in der Stadt. Im Sommer soll ein Sachverständiger den Wert der einzelnen Gärten schätzen. Für Auszahlungen an die Pächter stehen insgesamt 300.000 Euro zur Verfügung. Zudem bietet die Stadt eine Umzugshilfe an. Bis Ende November kommenden Jahres können die Kleingärtner noch in ihren Anwesen bleiben.