Nazi-Aufmarsch in Wunsiedel: Wunsiedel ist bunt hält wieder dagegen

Obwohl das Grab des Kriegsverbrechers Rudolph Heß nicht mehr existiert, pilgern immer noch jedes Jahr Neo-Nazis zum sogenannten Heldengedenken nach Wunsiedel. Auch an diesem Samstag wieder.

Das Bündnis „Wunsiedel ist bunt“ tritt dem mit verschiedenen Aktionen entgegen. In diesem Jahr unter anderem mit dem Zeichner Nils Oskamp. Netzwerksprecher Christian Neunes:

Schüler, Jugendgruppen, Stadträte und Gewerkschaftler tragen die Ergebnisse eines Comic-Workshops am Samstagnachmittag zum Marktplatz. Dort treffen sich ab 17 Uhr alle, die Flagge gegen Rechts zeigen wollen.