© Stadt Hof

Natur- und Artenschutz: Stadt Hof lässt Wiesen wachsen

Rasen- und Wiesenflächen in der Stadt Hof könnten in Zukunft etwas wilder wirken, sagt Oberbürgermeisterin Eva Döhla. Denn viele Grünflächen lässt die Stadt jetzt seltener mähen.
Damit will sie den Artenschutz fördern – in Zusammenarbeit mit dem Landschaftspflegeverband Landkreis und Stadt Hof. Ein Beispiel besteht seit einigen Jahren am Bahndamm beim Teufelsberg. Dort wachsen und blühen die Pflanzen und bieten eine Heimat für zahlreiche Insekten. Die Fläche wird deshalb auch nur einmal im Jahr, im September, gemäht. So könnte es bald auch auf anderen Grünflächen in der Innenstadt aussehen. Isabel Kaske vom Landschaftspflegeverband Landkreis und Stadt Hof:

Für das neue Mähkonzept der Stadt Hof braucht es auch neue Geräte, die effizient und bodenfreundlich sein sollen. Die Geräte will die Stadt bis spätestens 2023 in ihren Haushaltsplan aufnehmen. Außerdem soll auf artenarmen Wiesen regionales Saatgut ausgesät werden.