© Jens Wolf

Naila: Haushalt zeigt Aufschwung an

Im Frankenwald geht’s aufwärts – und das schon vor dem Bau der Hängebrücken über das Höllental. Die Stadt Naila zahlt mittlerweile so kräftig an den Landkreis wie nie zuvor. Das liegt daran, dass ihre Steuerkraft immer weiter steigt. Gleichzeitig kann die Stadt auch ihre Schulden weiter abbezahlen. Die betragen nur noch 6 Millionen Euro – der niedrigste Wert seit der Jahtausendwende. Anfang der Woche hat der Stadtrat einen soliden Haushalt für dieses Jahr verabschiedet. Es bleibt neben Kreisumlage und Schuldenabbau auch noch genug Geld für andere Investitionen. Das größte Projekt ist heuer die Aufrüstung der Feuerwehr. Aber auch die Digitalisierung der Schulen, die Sanierung des Rathauses, ein neues Baugebiet am Stebener Weg und ein Wohnhaus für Geflüchtete stehen im Ausgabenplan der Stadt Naila.