Nächste Station: Freiraum für Macher goes Stuttgart

Große Leinwandwerbung mit frechen Hashtags in der U-Bahn, eine riesige Porzellantasse, die die Tradition der Region widerspiegelt und zwei Plexiglaswürfel, die die Wohnraum-Situation versinnbildlichen: Damit war die freche Werbekampagne „Freiraum für Macher“ bereits in München und Regensburg unterwegs und hat dort gezeigt, was das Fichtelgebirge zu bieten hat. Heute geht’s weiter, in Stuttgart. Dazu die Medienreferentin des Landkreises Wunsiedel, Anke Rieß-Fähnrich:

„Freiraum für Macher“ präsentiert sich in Stuttgart auf dem Wilhelmsplatz und will dort Existenzgründer, Familien, Studenten, Unternehmer, Touristen und Best-Ager ansprechen, die vielleicht noch nach einem bezahlbaren Altersitz suchen.