Nachhaltig vererben – wie geht das eigentlich?

Von Allerheiligen bis Totensonntag – in dieser Jahreszeit erinnern uns zahlreiche Gedenktage an die eigene Vergänglichkeit. Und vielleicht beschäftigt sich der eine oder andere gerade mit der Frage: Was bleibt, wenn ich mal nicht mehr bin? Eine Möglichkeit ist das nachhaltige Vererben.

Der Wille ist da, aber das Wissen fehlt

Eigene Werte über das Leben hinaus weitertragen – das wird für viele Menschen immer bedeutender und sie möchten sich besonders im Naturschutz engagieren. Das geht zum Beispiel bei der Heinz Sielmann Stiftung vom gleichnamigen Naturfilmpionier Professor Heinz Sielmann. Ralf Weelink ist dort Ansprechpartner für Engagement und Testament: „Wir erleben zunehmend, dass die Menschen ihre eigenen Werte durch ihr Erbe weitertragen wollen und damit unter anderem auch künftigen Generationen eine intakte Natur hinterlassen möchten. Viele stellen es sich aber sehr kompliziert und teuer vor, ein Testament aufzusetzen. Deshalb möchten wir hier gern kostenfrei mit Rat und Tat zur Seite stehen.“

Kostenfreie, einfache und praktische Tipps

Was viele zum Beispiel nicht wissen: Um ein Testament aufzusetzen reichen schon wenige Zeilen. Und handschriftlich verfasst kostet es in der Regel weniger als 100 Euro. „Man kann all diese Dinge natürlich nicht im Vorfeld wissen“, räumt Ralf Weelink ein. „Deshalb bieten wir in Gesprächen kostenfreie, einfache und praktische Tipps. Wenn man sich dann für uns, bspw. als Erben entscheidet, können wir uns dank unserer jahrelangen Erfahrung seriös um die gesamte Abwicklung im Nachlassfall kümmern, und gerne im Vorfeld besprechen.“

Dafür werden die Spenden verwendet

Als Testamentsspender kann man sich selbst aussuchen, in welches Projekt das Erbe fließen soll. Ansonsten kommen die Gelder in der Regel Naturschutzgroßprojekten zugute. „Zuwen­dungen aus Testamenten helfen uns, wertvolle bedrohte Lebens­räume zu bewahren und dem Verlust der Arten­vielfalt ent­ge­gen­zuwirken“, erklärt Ralf Weelink. „Für erste Gedanken oder konkrete Vorstellungen kann man mich auch einfach anrufen unter der 05527 914 419.“

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit der Heinz Sielmann Stiftung

Weiterführende Informationen

finden Sie unter sielmann-stiftung.de

oder unter telefonisch unter 05527 914 419.