Nachfolger fehlen: Keine Geburten mehr in Nailaer Klinik ab Juli

Wenn ein Kind auf dem Weg ist, dann kann es manchmal ganz schön schnell gehen. Gut, wenn dann ein Krankenhaus gleich in der Nähe ist. Die Klinik in Naila ist schon bald nicht mehr der richtige Anlaufpunkt dafür. Ab Juli sollen dort keine Babys mehr zur Welt kommen. Nachdem die entsprechenden Fachärzte die Klinik verlassen, muss die Geburtenabteilung schließen. Das Haus habe alles versucht, um neue Ärzte zu finden, das habe aber leider nicht geklappt, so Klinikvorstand Peter Wack in einer Mitteilung. Rund 130 Kinder sind jedes Jahr in Naila zur Welt gekommen. Die Gynäkologie soll erhalten bleiben, eine Arbeitsgruppe soll sich um die künftige Aufstellung kümmern. Sollte es doch noch möglich sein, geeignetes Personal zu finden, ist es nicht ausgeschlossen, Geburten wieder anzubieten.