Nach Unwetter: Oschwitz bekommt finanzielle Hilfe vom Freistaat

Ein schweres Unwetter hat im vergangenen Sommer das Fichtelgebirge getroffen. Überschwemmungen haben die Kanalisation zum Überlaufen gebracht und Schlamm nach Arzberg gespült. Besonders stark hat es den Ortsteil Oschwitz erwischt. Dort sind die Gemeindestraßen erheblich beschädigt.

Die Stadt Arzberg will im Frühjahr die geschotterten Bankette und Entwässerungsgräben wieder herrichten lassen. Und dafür gibt’s jetzt Unterstützung vom Freistaat. Wie die Regierung von Oberfranken mitteilt, hat sie dafür einen Zuschuss in Höhe von 340.000 Euro bewilligt.