© NEWS5/Fricke

Nach tödlichem Unfall: B289 für eine Stunde gesperrt

Nach dem tragischen Unfall mit zwei Toten auf der B289 bei Münchberg, will die Polizei heute den genauen Unfallhergang rekonstruieren. In diesen Minuten (ab 10 Uhr für etwa eine Stunde) ist die B289 zwischen Münchberg und Marktleugast noch einmal gesperrt. Die Ermittler lassen Luftaufnahmen von der Unfallstelle anfertigen.
Wie berichtet, ist ein 23-Jähriger mit seiner 16-jährigen Freundin am Abend gegen einen Baum geprallt. Das junge Pärchen starb noch an der Unfallstelle. Warum der Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen verlor, ist derzeit noch unklar. Ein 18-Jähriger und seine gleichaltrige Beifahrerin im nachfolgenden Auto landeten durch die aufgewirbelte Staubwolke des Unfalls in einem Feld. Beide erlitten laut Polizei einen Schock